Laden...
Native Advertising2020-02-25T07:28:48+00:00

Projekt Beschreibung

Werbung ist überall. Allerdings wird sie oft nur passiv wahrgenommen oder geht in der schieren Masse an Botschaften unter. Aus eben diesem Umstand entwickelte sich die Werbeform Native Advertising. Wir erklären was genau, dahinter steckt und wie Sie Native Advertising erfolgreich für Ihr Content-Marketing nutzen.

Was ist Native Advertising?

Native Advertising beschreibt eine digitale Sonderwerbeform bei der werbliche Inhalte so aufgearbeitet werden, dass sie sich problemlos unter die redaktionellen Beiträge eines digitalen Angebots einfügen. Native steht dabei für “vertraut” und advertising für “werben”. Übersetzt spricht man daher auch von Werbung in vertrautem Umfeld oder Kontext. Dabei geht die Werbeform einen Schritt weiter als ein klassisches Advertorial, welches immer noch vorwiegend im Printumfeld genutzt wird und seinerseits in der Regel einen klaren Call-to-Action beinhaltet. Denn neben ihrer redaktionellen Aufmachung, ist Native-Advertising-Content in der Regel auch an die Zielgruppe des respektiven Mediums angepasst. Die Trennung zwischen Werbung und Inhalten ist entsprechend unauffällig. Unternehmen nutzen Native Advertising in der Regel als Element Ihrer Content-Marketing-Strategie und ferner als Möglichkeit der Content-Distribution.

Wie wirkt und funktioniert Native Advertising?

Native Advertising erhöht in erster Linie die Aufmerksamkeit für die Themen, die Sie als Unternehmen platzieren. Als “Eyecatcher” steigert es neben der Relevanz unternehmenszentraler Themen, vor allem Ihre Markenbekanntheit. Als werbendes Unternehmen werden Sie durch die Nutzung von Native Advertising bzw. kontextsensitiver Werbung außerdem als Experte für ausgewählte Themenbereiche wahrgenommen. Dies erhöht die Sympathie der Nutzer/-innen für Ihre Marke, sorgt für einen entsprechenden Image-Aufschwung und dafür, dass Ihre Produkte oder Dienstleistungen bei Kaufentscheidungen zunehmend in Erwägung gezogen werden.

Aus der gesteigerten Sympathie für Ihre Marke lässt sich auch eine entsprechend höhere Aktivierung der Zielgruppe ableiten Ein solches erhöhtes Social Engagement sorgt weiterhin für eine höhere Klickwahrscheinlichkeit, gesteigerte organische Reichweite in den Sozialen Medien und bessere Rankings in Suchergebnissen von Suchmaschinen.

Native Advertising: Beispiele

  • Native Advertising Beispiel
  • Native Advertising Beispiel

Native Advertising auf UNICUM.de | Quelle: UNICUM

Vorteile von Native Advertising

Der größte Vorteil von Native Advertising besteht im inhaltlichen Mehrwert, der dadurch für die Zielgruppe geschaffen wird. Ein Native Advertising-Artikel liefert nicht nur interessante sondern vor allem hochwertige Informationen, die das Publikum anziehen und zur weiteren Interaktion, vor allem in den sozialen Medien, einladen. Durch das Liken, Teilen und Kommentieren der Inhalte auf Plattformen wie Facebook, Instagram und Twitter wird regelmäßig auch eine virale Entwicklung angestoßen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Integration von Native Advertising-Content in der Regel unauffällig und nicht störend für den Nutzer ist und vom Trust und Image der jeweiligen Plattform profitiert, auf der er veröffentlicht wird. Weitere Vorteile, insbesondere gegenüber digitaler Bannerwerbung, sind außerdem, dass Native Advertising-Beiträge skalieren und von Adblockern nicht auszumachen sind. Der zunehmenden Anzeigenblindheit von Nutzerinnen und Nutzern wird so ebenfalls entgegengewirkt.

Loading...

Loading…

Herausforderungen von Native Advertising

Wie jede andere Werbeform hat auch das Native Advertising seine Herausforderungen. Neben der Verbreitung und Optimierung ist vor allem die Erstellung der Inhalte nicht vergleichbar bzw. deutlich anspruchsvoller als bei regulären Werbeanzeigen. Eine erfolgreiche Native Advertising-Kampagne erfordert daher in der Regel eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Redaktion, Marketing und Mediendesign. Daher greifen viele Unternehmen auf spezialisierte Anbieter zurück, die Ihnen dabei helfen diese Stolpersteine zu vermeiden. Achten sollten Sie bei der Auswahl geeigneter Dienstleister vor allem auf eine hohe Zielgruppenkompetenz. Nur so können Sie sicher sein, dass Sie mit Ihrem Beitrag auch die richtigen Nutzer/innen erreichen. Ein Dienstleister der seine Zielgruppe kennt, kann außerdem bei der Findung von geeigneten Themen unterstützen und die Inhalte entsprechend auf deren Bedürfnisse optimieren, so dass Sie das Meiste aus Ihrer Kampagne herausholen.

Loading...

Loading…

Fazit

Native Advertising ist eine Werbeform mit großem Impact im Zuge einer Pull-Marketing-Strategie. Indem es Leser nutzwertig aufbereitete Inhalte zur Verfügung stellt, wird ein Mehrwert geschaffen, die der Interaktion zuträglich ist und somit die Werbewirkung verstärkt. Noch muss sich diese Art der Werbung im Zuge einer langfristig ausgelegten Content-Strategie entwickeln, wird aber in Zukunft sicherlich verstärkt von Marken genutzt werden, welche sich selbst als fachliche Experten für ein spezifisches am Markt etablieren möchten. Fakt ist: Native Advertising funktioniert. Haben Sie keine Angst es zu nutzen!

KONTAKT

Haben Sie Fragen zu Native Advertising? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Qualitätssiegel der Firmengruppe UNICUM im Online-Bereich
Telefonkontakt
Nach oben